Umfruchten: Sultaninen und Apfel als Täuschungsmanöver

Umfruchten: Sultaninen und Apfel als Täuschungsmanöver

Verbraucher dürfen mit dem Segen der Gerichtsbarkeit über den wahren Inhalt von Nahrungsmitteln auf der Verpackung getäuscht werden. Umfruchten: Sultaninen und Apfel als Täuschungsmanöver.
Ein Bild mehr sagt als tausend Worte. Das nützen Nahrungsmittelhersteller schonungslos aus. Strafbar ist es nicht. Auf Verpackungen von Nahrungsmitteln dürfen Abbildungen dem Verbraucher völlig andere Inhalte vorgegaukelt werden. Dann das Maß aller Dinge ist: Der Geschmack.

„Der Verbraucher wird in der Sortenbezeichnung in erster Linie den Hinweis auf eine Geschmacksrichtung sehen.“

So das Oberlandesgericht Düsseldorf.

Die Wahrheit…

Umfruchten: Sultaninen und Apfel als Täuschungsmanöver

Es geht wie so oft ums Geld. Denn während Sultaninen und Äpfel als verhältnismäßig günstiges Obst nur im Saftkonzentrat teurer Obstsorten schwimmen dürfen, träumt der Verbraucher von hochwertigen Beeren wie zum Beispiel Brombeeren, Johannisbeeren, Himbeeren oder Erdbeeren.

Der Kopf entscheidet

Werbung
Falsche Beeren
Getrocknete Weintrauben werden oft zum Umfruchten genommen.
wirwollengesund.de

In Erdbeersaft getränkt werden Sultaninen bzw. Rosinen oftmals als Fruchtersatz und Imitat für höherpreisige Obstsorten genutzt. Die Nahrungsmittel herstellende industrie nutzt diesen Trick gern für Müsli- oder Schokoriegel. Geschmacklich korrekt, wird der Verbraucher jedoch oftmals so getäuscht.

Umfruchten: Sultaninen und Apfel als Täuschungsmanöver

Hinweis: Unbedingt das Kleingedruckte lesen und die Inhaltsstoffe studieren.  Denn dort findet man auch Zutaten, die wir eigentlich noch weniger in den Nahrungsmitteln erwarten, als uns Verbraucher das Bild auf der „Schauseite “ verspricht. Zum Beispiel Zucker und andere unliebsame und ungesunde Zutaten.

Vorsicht ist immer geboten. Dei Verbraucherzentrale Hamburg hat einige Fallen ungesunder Inhaltsstoffe aufgelistet. Das Ergebnis ist ernüchternd…

Die Zutatenfallen beliebter Lebensmittel aufgedeckt von der Verbraucherzentrale Hamburg. HIER Klicken

Da ist in jedem Fall empfehlenswert der Besuch auf dem Wochenmarkt in der Nähe. Da gibt es Obst und Gemüse frisch und unverarbeitet. Da gibt es Eins nicht, Umfruchten: Sultaninen und Apfel als Täuschungsmanöver.

Da lohnt sich ein Besuch immer. Frische und Qualität der Produkte ist meist immer besser als im Supermarkt bzw. beim Discounter.
http://www.wirwollengesund.de

Umfruchten: Sultaninen und Apfel als Täuschungsmanöver