L-Arginin – biologischer Kraftstoff

Bestes Arigin Produkt weltweit: PROARGI-9+ IM PHYSICIANS’ DESK REFERENCE VERÖFFENTLICHT www.wirwollengesund.de
Bestes Arginin Produkt weltweit: PROARGI-9+ IM PHYSICIANS’ DESK REFERENCE VERÖFFENTLICHT
www.wirwollengesund.de

L-Arginin – biologischer Kraftstoff

 

L-Arginin – biologischer Kraftstoff für Blut, Kreislauf und die Gesundheit des Körpers ist ein echtes Lebenselixier.

Seit im Jahr 1998 die drei Wissenschaftler Robert F. Furchgott, Louis J. Ignarro und Ferid Murad für die Erkenntnis, dass Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes, Allergien, Asthma, div. rheumatische Erkrankungen u.v.a.m. nicht nur vermeidbar, sondern auf natürliche Weise reversibel (das bedeutet umkehrbar) macht, den Nobelpreis für Medizin erhalten haben, wird L-Arginin oft auf ein Potenzmittel reduziert. Doch L-Arginin ist weitaus mehr als Viagra-Ersatz! Trotz positiver Wirkung hinsichtlich der Potenz durch Förderung der Durchblutung – „Mann“ soll da keine schnellwirkende Wunder erwarten, Gutes braucht seine Zeit – ist L-Arginin eine Nahrungsergänzung auf natürlicher Grundlage, dass den Körper unterstützt die Volkskrankheit Arteriosklerose zu vermeiden.

Arginin-haltig Kürbiskerne
wirwollengesund.de – Kürbiskerne enthalten ca 5g je 100g Lebensmittel natürliches L-Arginin. L-Arginin – biologischer Kraftstoff
Bild: Quelle sabine koriath_pixelio

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ist führend in Deutschland auf dem Gebiet der L-Arginin-Forschung. Professor Dr. med. Rainer H. Böger ist seit dem Jahr 2000 Leiter am Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie am UKE Hamburg.

„Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen führen sehr häufig zu einem L-Arginin-Mangel“ so Professor Böger. Das heißt, das Arteriosklerose (meist) an ein L-Arginin-Defizit gekoppelt ist. Es ist erwiesen: Für die Gefäßgesundheit ist L-Arginin unverzichtbar.

Fast 100.000 Kilometer Blutgefässe versorgen den menschlichen Körper mit Kraftstoff. Das Blut sorgt dafür, dass alle Zellen des Körpers ausreichend „Brennstoff“ erhalten um Energie gewinnen zu können. Das Blut liefert den Zellen Sauerstoff und energiereiche Nähr- und Vitalstoffe wie z.B. Traubenzucker. Das Kohlendioxid, das bei der Verbrennung entsteht, wird wieder abtransportiert und durch die Lunge ausgeatmet. Das Herz als Motor pumpt Blut und verteilt mit diesem Transportsystem im Körper Mineralsalze und Vitamine. Das Blut leitet ebenfalls Abfall- und Giftstoffe auf dem „innerkörperlichen Straßensystem“ zu den Ausscheidungsorganen, vor allem in die Leber und die Nieren. Wenn da ein Stau entsteht, kommt der Motor in´s „Stottern“. Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes mellitus, Bluthochdruck oder koronare Herzkrankheiten lassen Arteriosklerose entstehen. Die Folgen der Volkskrankheit Nummer 1  Arteriosklerose sind oft Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Rohes Schweinefleisch -Arginin-Lieferant - wir wollengesund.de
Rohes Schweinefleisch -Arginin-Lieferant – wir wollengesund.de
Jo-Jo-frei nachhaltig abnehmen!

Werbung

Dr. J. Joseph Prendergast – Internist und L-Arginin Experte aus Amerika

Über seine ganz persönlichen Erfahrungen mit Arginin berichtet Dr. J. Joseph Prendergast vom „Endocrine Metabolic Medical Center“ in Palo Alto, Kalifornien: „Im Alter von 37 Jahren informierte mich der Radiologe nach einer Ultraschalluntersuchung meiner Gefäße, dass ich eine fortgeschrittene Arteriosklerose habe und mein Gefäßsystem dem eines 80-jährigen entspricht.“ Durch die Bekanntschaft mit Victor J. Dzau, Direktor der Cardivascular Research Abteilung der medizinischen Fakultät an der Universität Stanford, Kalifornien, kam er mit den Arginin-Forschungen in Kontakt und begann selbst mit verschiedenen Arginin-Mischungen zu experimentieren. „Zehn Jahre später zeigten meine Ultraschalluntersuchungen keinerlei Ablagerungen mehr, meine Arteriosklerose war verschwunden“, so Prendergast und weiter: „Seitdem habe ich über 5000 Patienten mit Arginin behandelt, davon viele Diabetiker, und keiner hatte mehr ernsthaftere Probleme mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hirnschlag oder Gefäßerkrankungen.“ Seine umfangreichen Praxiserfahrungen sind in die Konzeption eines Arginin-Drinks, dem sogenannten „ProArgi 9Plus“, für die Anwendung von Laien eingeflossen.

Dr. J. Joseph Prendergast erzählt seine Geschichte…

L-Arginin – biologischer Kraftstoff

 

Professor Böger UKE Hamburg erläutert: Da L-Arginin die Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO)ist, und weil Stickstoff-Monoxid der wichtigste schützende Faktor für die Gefäßgesundheit ist, spielt L-Arginin eine wichtige Rolle darin,die Gefäßgesundheit aufrecht zu erhalten.“ Quelle: (PresseBox) (East Grinstead West Sussex, 24.08.2012

Durch Fehlernährung und Bewegungsmangel kommt es zu Volkskrankheiten wie Arteriosklerose und Diabetes – bei vielen beginnt es bereits ab dem zwanzigsten Lebensalter!

Welche natürlichen Arginin-Lieferanten gibt es?

Erdnüsse unbehandelt ungesalzen
wirwollengesund.de
Erdnüsse – ungesalzen unbehandelt enthalten 3,5g L-Arginin je 100g Lebensmittel. L-Arginin – biologischer Kraftstoff
Bild: Quelle Tim Reckmann_pixelio

Besonders reich an L-Arginin sind diese Lebensmittel:

  • Erdnüsse                   3.460 mg – pro 100 g Lebensmittel
  • Mandeln                    2.750 mg – pro 100 g Lebensmittel
  • Sojabohnen             2.360 mg – pro 100 g Lebensmittel
  • Linsen                         2.240 mg – pro 100 g Lebensmittel
  • Haselnüsse              2.030 mg – pro 100 g Lebensmittel
  • Garnele                      1.740 mg – pro 100 g Lebensmittel
  • Rindfleisch               1.540 mg – pro 100 g Lebensmittel
  • Kalbfleisch               1.540 mg – pro 100 g Lebensmittel
  • Schweinefleisch    1.530 mg – pro 100 g Lebensmittel

Ulrich Arndt berichtet in seinem Artikel in seinem Artikel in news-age Heft 04-2011 über Tageszufuhr von L-Arginin:

L-Arginin ist eine basische Aminosäure, von denen es nur drei verschiedene gibt. Die Gefahr einer Übersäuerung durch zuviel Arginin-Eiweiß besteht also bei diesem Eiweißbaustein nicht. Der menschliche Organismus kann die Aminosäure Arginin zwar selbst herstellen, allerdings sind die entstehenden Mengen nicht ausreichend, um den Bedarf zu decken. Insbesondere bei Kindern, im Alter, bei Stress und Erkrankungen, bei Diäten und vegetarischer Ernährung können Mängel auftreten. Sie muss daher täglich zugeführt werden. Rein rechnerisch geht man bei „normaler“ Ernährung von einer täglichen Tageszufuhr von 2-5 Gramm Arginin aus. „Wobei diese Menge bei bestehenden Erkrankungen meist unzureichend ist“, erklärt die Aachener „Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik“. Prof. Robenek von der Uni Münster empfiehlt daher „als ergänzende Maßnahme…eine Einnahme von 2 bis 3 Gramm L-Arginin pro Tag“, so dass eine tägliche Menge von mindestens 6 Gramm (bei manchen Erkrankungen 9 Gramm) erreicht wird.

Der Kopf entscheidet

Werbung

L-Arginin – biologischer Kraftstoff

Fazit: L-Arginin – bilogischer Kraftstoff, Benzin, Vitalstoffwunder oder Zündkerze ist für den menschlichen Körper unverzichtbar und weitaus mehr als nur ein Potenzmittelchen oder wie in der Fitnessbranche oft zu hören: „Arginin ist ein gutes „Pump-supplement“ für Muskelaufbau bei wenig Körperfettanteil.

Wichtigste Erkenntnis: Nur natürliches L-Arginin in Kombination mit weiteren Inhaltsstoffen entfalten im Körper eine optimale Wirkung und bauen einen optimalen NO-Spiegel im Körper auf.

Walnüsse sind Argininlieferanten
wirwollengesund.de
Walnüsse enthalten 2,2g Arginin je 100g Walnüssen. L-Arginin – biologischer Kraftstoff
Bild: Quelle w.r.wagner_pixelio.de

L-Arginin kombiniert mit L-Citrullin ist am besten geeignet. Mit diesem biologischen Trick wird die Verweildauer von L-Arginin im Körper verlängert. Der Grund ist, dass L-Citrullin die natürliche Vorstufe von L-Arginin ist. L-Arginin wirkt sofort, wärend L-Citrullin sich erst zeitverzögert in L-Arginin umwandelt. So bleibt der L-Arginin-Spiegel im Blut länger hoch. Gute Nahrungsergänzungen kombinieren also L-Arginin und L-Citrullin.

L-Arginin – biologischer Kraftstoff
kann Leben retten!

Ein gesunder Köper braucht Vital- und Nährstoffe – und zwar dort, wo sie hingehören! Ziel: In den Organen! Wenn Sie gesund bleiben möchten, sorgen Sie für einen reibungslosen Transport der Vitalstoffe zu Ihren Organen! Sind Straßen verstopft, können Organe nicht ordentlich versorgt werden!

Fast 100.000 km lang ist unser „innerkörperliches Strassenverkehrssystem“ oder auch „Wasserrohrleitungssystem“. Das Kapillarsystem mit einer Gesamtlänge aneinandergereiht von mehr als dem 2,5 fachen des Erdumfangs verliert ab circa dem 25 sten Lebensjahr an Elastizität. Da kommt es schnell mal zur Unterversorgung in einigen abgelegenen Gegenden…

Empfohen ist die Zufuhr von L-Arginin als Nahrungsergänzung

L-Arginin als Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO) sorgt also für die Aufrechterhaltung der Gefäßgesundheit und gibt den Kapillargefäßen ihre Elastizität zurück. So kann unser Herz das  Blut in alle Bereiche pumpen und die Zellen mit Sauerstoff, Nähr- und Vitalstoffen zu versorgen und darüber hinaus die Giftstoffe des Körpers zu den Entsorgungsstationen (Leber, Galle, Lunge, Nieren) abtransportieren.

Das UKE Hamburg hat festgestellt: L-Arginin muss natürlich (pflanzlich) und absolut rein sein. Schon kleinste Verunreinigungen im Produkt senken die Wirkung überproportional nach unten!

Aus Professor Dr. Bögers  Perspektive stellt in logischer Konsequenz die Zufuhr L-Arginin-reicher Nahrungsergänzungen neben einer ausgeglichenen Ernährung, regelmäßiger Bewegung, Nikotinverzicht etc. einen optimalen Schutz vor Herz- Kreislauferkrankungen in dar. Quelle: (Pressebox)

Sichern Sie die körpereigene Logistik der Vital- & Nährstoffestoffe zu den Organen! Heute würde man auch sagen: „Die Lieferung der Vital- & Nährstoffe muss Just in Time erfolgen„.

Sprechen Sie vor Verwendung von Nahrungsergänzungen bitte mit Ihrem Arzt, vor allem wenn Sie schwanger sind, stillen oder irgendwelche Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Nahrungsergänzungen können keine ausgewogene Ernährung bzw. einen gesunden Lebensstil ersetzen.

Hinweis: Achten Sie beim Kauf von Arginin-Produkten auf einen vertrauenswürdigen Hersteller und Lieferanten und kaufen Sie nur Original-Ware.  Qualitätsnachweise und Herstellerempfehlungen erhalten sie zum Beispiel aus dem sogenannten „Roten Buch für Ärzte“ der  „PHISICANS DESK REFERENCE „. Leider werden im Netz gefälschte Waren günstiger angeboten! Sie sparen zwar Geld, jedoch erzielen Sie keinerlei Wirkung mit Produkt-Fälschungen!

PDR Logo
PDR – Phisican Desk Reference – Jahrbuch für Mediziner & Ärzte

Jeder Mensch verfügt über 6 bis 7 Liter Blut

Buchtipp: ARGININ von Frank Jester  ISBN 978-3-00-031619-7

Lesen Sie mehr über L-Arginin in meinem Blog:

Link zu Teil 1 hier klicken:   L-arginin-das-unbekannte-wunder/

Lesen Sie demnächst:

Übersäurung des Körpers. Macht sauer wirklich lustig?

Wie denken Sie über den Gebrauch von L-Arginin und den unterstützenden Fähigkeiten der Stickstoffproduktion (NO)? Haben Sie gewusst, dass L-Arginin dem Kapillargefäß System im Körper seine Geschmeidigkeit zurückgeben kann?

Hinterlasse Deinen Kommentar!
Dieser Blog-Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine ärztliche Diagnose. Sie erhalten keine Heilaussagen! Unterstützen Sie Ihren Körper bei den gesundheitlichen Herausforderungen. Er wird es Ihnen danken!

Kommentar verfassen